Wir über uns Wir über uns
Anfahrt Anfahrt
Projekte Projekte
Unterstützung Unterstützung  
Mitgliedschaft Mitgliedschaft
Termine Termine
Eindrücke Eindrücke
Wetterstation Wetterstation
Galerie Galerie
Extranet Extranet
Links Links
 
  home | sitemap | kontakt Datenschutz | Impressum      
  Astronomische
  Arbeitsgemeinschaft Rheingau e.V.
 
 

Die Plejaden (M 45)

klicken für 50% Originalauflösung 1544 x 1028 Pixel (386kB)

Klicken für 100% der Originalauflösung 3088 x 2056 Pixel (1553kB)

Klicken für 50% der Originalauflösung 1544 x 1028 Pixel (386kB)


Zu diesem Bild

Der offene Sternhaufen der Plejaden (M 45), auch "Siebengestirn" genannt, ist wohl der bekannteste seiner Art. Er setzt sich aus ca. 130 Sternen mit Helligkeiten zwischen +3mag und +14mag zusammen, deren Licht an gewaltigen Staubmassen reflektiert wird und so die erkennbaren bläulichen Schleier erzeugt. Die auf diese Weise sichbaren Gas- und Staubansammlungen sind die Überbleibsel der Wolke, durch deren Kollaps die Sterne in M 45 ursprünglich entstanden sind. Das gesamte Objekt weist einen Durchmesser von 30 Lichtjahren (Lj) bei einem Abstand von 376 Lj auf.


Technische Daten

Optik 105mm TMB APO @ f/6.2
Montierung Gemini 41 mit FS2-Steuerung
Autoguiding Nova-237 an 6"-Newton @ f/5
Kamera Canon EOS 300D
Filter keine
Datum 31. Oktober 2005, 2:24 bis 3:15 MESZ
Ort Presberg / Deutschland
Bedingungen
Belichtung 50 Minuten (5 x 10 Minuten)
Person(en) Thomas Berg, Tobias Konz, Friedhelm Hübner
Bearbeitung Dunkelbildkorrektur in Photoshop. Überlagerung und Mittelung in Registax. Nachbearbeitung in Photoshop (levels, curves, unsharp mask).
 
  top