Wir über uns Wir über uns
Anfahrt Anfahrt
Projekte Projekte
Unterstützung Unterstützung  
Mitgliedschaft Mitgliedschaft
Termine Termine
Eindrücke Eindrücke
Wetterstation Wetterstation
Galerie Galerie
Extranet Extranet
Links Links
 
  home | sitemap | kontakt Datenschutz | Impressum      
  Astronomische
  Arbeitsgemeinschaft Rheingau e.V.
 
 

M 13

klicken für 50% Originalauflösung 1544 x 1028 Pixel (301kB)

Klicken für 100% der Originalauflösung 3088 x 2056 Pixel (1368kB)

Klicken für 50% der Originalauflösung 1544 x 1028 Pixel (301kB)


Zu diesem Bild

Der Kugelsternhaufen M 13 im Sternbild Herkules enthält annähernd eine Million Sterne und ist mit einer Helligkeit von 5.7 mag und einem Winkeldurchmesser von 16 Bogenminuten (etwa halber Vollmonddurchmesser) bereits in einem Feldstecher sichtbar. Das Objekt besitzt einen Durchmesser von 160 Lichtjahren (Lj) bei einer Entfernung von ca. 25.000 Lj. Unsere Galaxie wird in einem Halo von mehr als einhundert Kugelsternhaufen umkreist. Diese enthalten die ältesten Sterne unseres Milchstrassensystems. Die Existenz von Kugelsternhaufen in galaktischen Halos scheint ein normaler Zustand in der galaktischen Evolution zu sein. So wurden beispielsweise in unserer Nachbargalaxie, dem Andromedanebel M 31, eine Vielzahl solcher Sternansammlungen nachgewiesen.

Vergrößerte Ansicht von M 13 in Originalauflösung.

Im rechten oberen Teil des Originalbildes sind zwei lichtschwache Hintergrundgalaxien zu erkennen, die in dieser Ansicht vergrößert dargestellt sind. Es handelt sich um NGC 6207 und IC 4617. NGC 6207 befindet sich in einer Entfernung von ca. 43 Millionen Lichtjahren. IC 4617 weist eine Helligkeit von 15.5 mag auf und eine Größe von nur 1.2 x 0.4 Bogenminuten.


Technische Daten

Optik 105mm TMB APO @ f/6.2
Montierung Gemini 41 mit FS2-Steuerung
Autoguiding Nova-237 an 6"-Newton @ f/5
Kamera Canon EOS 300D (800 ASA)
Filter keine
Datum 31. August 2005, 23:43 bis 1. September 2005, 0:08 MEZ
Ort Presberg / Deutschland
Bedingungen
Belichtung 30 Minuten (3 x 10 Minuten)
Person(en) Thomas Berg, Tobias Konz, Friedhelm Hübner
Bearbeitung Dunkelbildkorrektur und Addition der einzelnen Serien in Fitswork. Nachbearbeitung in Photoshop (levels, curves, unsharp mask).
 
  top